Jürgen Krätzschmar war lange Jahre Vorsitzender der Tennissparte. Unter seiner Leitung wurde Mitte der 70er Jahre mit dem Bau der Tennisanlage am Eisteichweg begonnen und 1977 eingeweiht. Obwohl die ersten Aufzeichnungen der Tennissparte bis auf die Jahre 1969/1970 zurückgehen, besteht erst seit dieser Zeit das Gefühl, ein "richtiger" Tennisverein zu sein.

Nach langer, schwerer Krankheit verstarb Jürgen Krätzschmar Ende 1996.

Die Tennissparte des TSV Anderten hat im Gedenken an Jürgen Krätzschmar von 1997 bis 2010 jährlich zu einem Doppel-Turnier für Senioren ein. Im Sinne von Jürgen Krätzschmar findet das Turnier als "Nachbarschafts - Tennisturnier" statt.

JahrSiegerVerein
1997Ernst Niemeyer / Hans OesterleMisburger TC
1998Detlef Wuttke / Uli PuhlTSV Anderten
1999Jürgen Schwarz / Peter FeldheimPolizei SV
2000Ernst Niemeyer / Hans OesterleMisburger TC
2001Jürgen Schwarz / Peter FeldheimPolizei SV
2002Jürgen Schwarz / Peter FeldheimPolizei SV
2003Jürgen Schwarz / Peter FeldheimPolizei SV
2004Reiner Liebeck / Detlef WuttkeTSV Anderten
2005Jürgen Blaschke / Achim LeuchtenbergerTSV Anderten
2006Reiner Liebeck / Detlef WuttkeTSV Anderten
2007Jürgen Schwarz / Peter TheissenPolizei SV
2008Henryk Pawlaczik / Richard WarczakMTV Gr.-Buchholz
2009Henryk Pawlaczik / Richard WarczakMTV Gr.-Buchholz
2010Andreas Bingemer / Andreas AulichTSV Anderten


Die Gewinner des diesjährigen Turniers heißen Andreas Aulich und Andreas Bingemer.  Nach 1998, 2004, 2005 und 2006 geht der Pokal zum 5. Mal nach Anderten.

Einen Doppelsieg feierte der MTV Groß Buchholz bei der 13. Austragung des Jürge Krätzschmar Gedächtnispokals. Wie im Vorjahr konnten sich Henryk Pawlaczyk und Richard Warczak durchsetzten und den Wanderpokal aus den Händen von Heidrun Krätzschmar entgegen nehmen. Das Finale hatten sie zuvor gegen Klaus Jödicke und Czeslaw Pawlaczyk mit 6 : 2 und 6 : 4 gewonnen.

Die 10te Austragung des Jürgen-Krätzschmar-Gedächtnisturnieres für Herren-Doppel 50+ brachte erneut zahlreiche Mannschaften nach Anderten. Neben sieben Mannschaften des Gastgebers waren je zwei vom TSV Bemerode, MTV Groß-Buchholz,  Misburger TC,  drei vom Polizei SV sowie eine Mannschaft mit ehemaligen Freunden von Jürgen Krätzschmar aus Hildesheim dabei.

Unter der Woche hatten alle noch an eine Beeinträchtigung der zum 12. Mal ausgetragenen Veranstaltung durch den Regen der letzten Tage gedacht. Aber wie schon elf Mal davor war das Wetter den Ausrichtern wohlgesinnt. Sonne, nicht zu hohe Temperaturen kennzeichneten den Turnierverlauf.

Nach R. Liebeck/D. Wuttke im Vorjahr holten bei der 9. Auflage des traditionellen Doppel-Pokalturnieres für Herren 50+ Jürgen Blaschke/Achim Leuchtenberger den Wanderpokal zum 3. Mal nach Anderten. Heidrun Krätzschmar überreichte den Gewinnern den Pokal vor den zahlreich anwesenden Zuschauern.

Bei der 11. Austragung des Jürgen-Krätzschmar-Gedächtnisturnieres für Herren-Doppel 50+ kam es erstmals zu einem internen Vergleich zweier Mannschaften von einem Verein.

18 Mannschaften starteten beim 8. Einladungsturnier. Gäste kamen vom Polizei SV, dem Misburger TC, dem TSV Bemerode, dem TSV Kirchrode, vom MTV Groß Buchholz und vom NTV Kreis Hannover. Wieder dabei 1 Teams mit ehemaligen Freunden von Jürgen Krätzschmar und 7 Teams des TSV Anderten.