Der Förderverein wurde am 25.Januar 2013 gegründet, mit dem Ziel, die Tennissparte des TSV Anderten maßgeblich in der Jugend- und Nachwuchsarbeit zu unterstützen, damit das aktuelle Angebot nachhaltig und langfristig angeboten werden kann.

Wir sind als gemeinnützig eingetragener Verein (e.V.) beim Amtsgericht Hannover eingetragen.

 

Die aktuellen Hauptaufgaben sind u.a.

  • Ausrichtung verschiedener regionaler und überregionaler Turniere, wie Anderten Open, Tiergartencup, Anderter-LK-Cups an Pfingsten, Hannover Indoor Cups
  • Unterstützung des Jugendtrainings im Winter und Sommer
  • Organisation neuer Sichtblenden für die Tennisanlage
  • Unterstützung der Tennissparte bei Anschaffungen für die Tennisanlage

 

Die Vereinszwecke haben wir mit der Gründung in der Satzung festgelegt. Diese sind u.a. folgende:

  • Förderung und Unterstützung von Jugendveranstaltungen, insbesondere interne Turniere
  • Organisation und Ausrichtung überregionaler Turniere, u.a. Anderten Open, Tiergartencup etc.
  • Beschaffung von Geräten (u.a. Bälle) für den allgemeinen Trainingsbetrieb
  • Unterstützung des Jugendtrainings, besonders im Förderbereich
  • Aufbau und Unterstützung einer 1.Herren und 1.Damen aus dem eigenen Nachwuchs sowie der Jugendmannschaften 

 

Unterstützen kann man unseren Verein auf verschiedenste Art und Weise:

  1. Gemäß Satzung ist es natürlichen und juristischen Personen möglich Mitglied des Fördervereins zu werden. Für den Jahresbeitrag ist eine Mindestgrenze festgelegt, die auch freiwillig angehoben werden kann.
    Natürliche Personen 20,00 € Juristische Personen 50,00 €
  2. Für einmalige Spenden stellen wir gerne eine Spendenquittung aus, die steuerlich absetzbar ist.
  3. Sponsoring einer Mannschaft oder eines Turniers. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
  4. Sie können durch eine Bandenwerbung (Sichtblende) auf unserer Tennisanlage werben.

Der Förderverein wurde am 25.Januar 2013 gegründet, mit dem Ziel, die Tennissparte des TSV Anderten maßgeblich in der Jugend- und Nachwuchsarbeit zu unterstützen, damit das aktuelle Angebot nachhaltig und langfristig angeboten werden kann.

Wir sind als gemeinnützig eingetragener Verein (e.V.) beim Amtsgericht Hannover eingetragen.

 

Die aktuellen Hauptaufgaben sind u.a.

  • Ausrichtung verschiedener regionaler und überregionaler Turniere, wie Anderten Open, Tiergartencup, Anderter-LK-Cups an Pfingsten, Hannover Indoor Cups
  • Unterstützung des Jugendtrainings im Winter und Sommer
  • Organisation neuer Sichtblenden für die Tennisanlage
  • Unterstützung der Tennissparte bei Anschaffungen für die Tennisanlage

 

Die Vereinszwecke haben wir mit der Gründung in der Satzung festgelegt. Diese sind u.a. folgende:

  • Förderung und Unterstützung von Jugendveranstaltungen, insbesondere interne Turniere
  • Organisation und Ausrichtung überregionaler Turniere, u.a. Anderten Open, Tiergartencup etc.
  • Beschaffung von Geräten (u.a. Bälle) für den allgemeinen Trainingsbetrieb
  • Unterstützung des Jugendtrainings, besonders im Förderbereich
  • Aufbau und Unterstützung einer 1.Herren und 1.Damen aus dem eigenen Nachwuchs sowie der Jugendmannschaften 

 

Unterstützen kann man unseren Verein auf verschiedenste Art und Weise:

  1. Gemäß Satzung ist es natürlichen und juristischen Personen möglich Mitglied des Fördervereins zu werden. Für den Jahresbeitrag ist eine Mindestgrenze festgelegt, die auch freiwillig angehoben werden kann.
    Natürliche Personen 20,00 € Juristische Personen 50,00 €
  2. Für einmalige Spenden stellen wir gerne eine Spendenquittung aus, die steuerlich absetzbar ist.
  3. Sponsoring einer Mannschaft oder eines Turniers. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
  4. Sie können durch eine Bandenwerbung (Sichtblende) auf unserer Tennisanlage werben.

Der Vorstand

  • 1.Vorsitzender: Stefan Bauer
  • 2.Vorsitzender: Clemens Jerg
  • Kassenwart: Carsten Bey
  • Schriftwart: Susanna Seidel
  • Kassenprüfer: Dr. Alexander Osthaus und Markus Osthaus

Mitglied werden

 Informationsflyer

 Aufnahmeantrag  (dazugehöriges SEPA-Mandat)

 Spendenformular (plus dazugehöriges SEPA-Mandat)

 Antragsformular für die Erstattung von Nenngeldern

Protokolle

 Protokoll der Mitgliederversammlung vom 28.Februar 2017

 Protokoll der Mitgliederversammlung vom 2.Februar 2016

 Protokoll der Mitgliederversammlung vom 13.Februar 2015

 Protokoll der Mitgliederversammlung vom 28.Februar 2014

 

 

Protokoll Gründungsversammlung 
des „Fördervereins Tennisjugend Anderten“

Termin: Freitag, 25.Januar 2013 um 19:00 Uhr
Ort: Vereinsheim Tennisanlage Anderten, Eisteichweg 11, 30559 Hannover
Teilnehmer: 10 (siehe Anwesenheitsliste)

TOP 1: Herr Stefan Bauer (1.Jugendwart der Tennissparte) begrü.t die anwesenden Personen und schildert kurz den Ablauf der Versammlung. Er übernimmt im Einverständnis aller Anwesenden die Versammlungsleitung. Auf seinen Vorschlag wird Frau Daniela Bauer für die Führung des Protokolls der Versammlung betraut.

TOP 2: Laut Anwesenheitsliste haben sich 10 Personen eingefunden.

TOP 3: Herr Bauer stellt die Tagesordnung, die mit der Einladung verschickt wurde, zur Wahl. Er ergänzt zwischen Punkt 8 und 9 den Tagesordnungspunkt „Abstimmung über einen Mitgliedsbeitrag“. Mit der Ergänzung wird die Tagesordnung einstimmig angenommen.

TOP 4: Herr Bauer erklärt zur Aussprache über die Gründung die Antriebspunkte und Notwendigkeit der Gründung eines Fördervereins. Die Strukturen in der Tennisabteilung des TSV Anderten sind zwar vorhanden; durch eine unabhängige Institution kann aber die Jugendförderung weiter vorangetrieben und abgesichert werden. Die Hauptaufgabe des Fördervereins soll die Mittelbeschaffung zur Unterstützung und gezielten Förderung der Tennisjugend in Anderten sein. Zu dieser Mittelbeschaffung sollen neben den Mitgliedsbeiträgen und Spenden, die bereits etablierten Turniere unter dem Dach des Fördervereins ausgerichtet werden. Der Förderverein soll neben der Bezuschussung des Jugendtrainings auch Turnierfahrten oder andere Aktivitäten organisieren. 

In der anschließenden Diskussion wird die Wichtigkeit und Notwendigkeit der geschilderten Punkte mehrstimmig bejaht.

TOP 5: Die im Vorfeld angefertigte Satzung wird von Frau Bauer auszugsweise vorgetragen. Es erfolgen kurze Nachfragen zu einzelnen Begriffen. Anschließend wurde darüber abgestimmt, den Verein „Förderverein Tennisjugend Anderten“ zu gründen und ihm die diskutierte Satzung zu geben. An der Wahl beteiligen sich ab diesem Zeitpunkt noch 9 anwesende Personen. 

Die Wahl erfolgte per Handzeichen: 9 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen, 0 Enthaltungen. Der Vorschlag zur Gründung des Vereins und die Satzung wurden damit einstimmig angenommen.

TOP 6: Für die Bildung eines Wahlausschuss bittet Herr Bauer um Vorschläge. Aus dem Teilnehmerkreis ist zu vernehmen, dass eine Wahlleitung nicht nötig ist. Eine geheime Wahl wird auf Nachfrage nicht gefordert, sodass die zur Wahl stehenden Ämter jeweils mit Handzeichen gewählt werden sollen.

TOP 7: Herr Bauer fragt in der Runde nach Kandidaten für die Vorstandsposten.

a. 1.Vorsitzende/r

Als Kandidat wird Herr Stefan Bauer (geb. 4.12.1988 in Hannover), wohnhaft Schwachhauser Heerstr. 245 in 28211 Bremen, vorgeschlagen.
In offener Wahl fallen 9 Ja-Stimmen, 0-Nein-Stimmen und 0-Enthaltungen.
Herr Bauer nimmt die Wahl an.

b. 2.Vorsitzende/r

Als Kandidat wird Herr Clemens Jerg (geb. in 1.12.1961 in Wiesbaden), wohnhaft Oderstr. 24 in 30559 Hannover, vorgeschlagen.
In offener Wahl fallen 9 Ja-Stimmen, 0-Nein-Stimmen und 0-Enthaltungen.
Herr Jerg nimmt die Wahl an.

c. Kassenwart/in

Als Kandidat wird Herr Carsten Bey (geb. 1.12.1964 in Nienburg/Weser), wohnhaft Königsberger Ring 132 in 30559 Hannover, vorgeschlagen.
In offener Wahl fallen 9 Ja-Stimmen, 0-Nein-Stimmen und 0-Enthaltungen.
Herr Bey nimmt die Wahl an.

d. Schriftführer/in

Als Kandidat wird Herr Carsten Menz (geb. in 20.02.1961 in Hannover), wohnhaft An der Schafbahn 17 in 30559 Hannover, vorgeschlagen.
In offener Wahl fallen 9 Ja-Stimmen, 0-Nein-Stimmen und 0-Enthaltungen.
Herr Menz nimmt die Wahl an.

TOP 8: Für die Wahl von 2 Kassenprüfern fragt Herr Bauer in der Versammlung nach möglichen Kandidaten. Als Kandidaten werden Herr Dr. Alexander Osthaus und Herr Markus Osthaus vorgeschlagen und gemeinsam gewählt.
In offener Wahl fallen 9 Ja-Stimmen, 0-Nein-Stimmen und 0-Enthaltungen.
Herr A.Osthaus und Herr M.Osthaus nehmen die Wahl an.

TOP 9: Herr Bauer schlägt vor, dass der Mitgliedsbeitrag für natürliche Personen pro Jahr bei mindestens 20€ liegen soll. Je nach Wunsch können die Mitglieder aber auch einen höheren Beitrag entrichten. Für juristische Personen, also Unternehmen, soll der Mitgliedsbeitrag bei mindestens 50€ liegen.
In offener Wahl wird dieser Beschluss mit 9 Ja-Stimmen, 0-Nein-Stimmen und 0-Enthaltungen angenommen.

TOP 10: Schlussworte & weiteres Vorgehen Herr Bauer äußerte, dass der Verein so schnell wie möglich vom Vorstand ins Vereinsregister eingetragen werden soll. 

Bis zur rechtskräftigen Eintragung des Vereins im Vereinsregister soll der Vorstand nur für die Registeranmeldung (Beauftragung eines Notars oder Ratsschreibers, Zahlung der Gerichtskosten) sorgen, beim Finanzamt die Anerkennung des Vereins als gemeinnützig herbei führen und sonst keine anderen Geschäfte erledigen.

Der Vorstand wurde im Weiteren durch einstimmigen Beschluss ermächtigt, gegebenenfalls notwendige Ergänzungen oder Änderungen bei der Satzung vorzunehmen, falls vonseiten des Registergerichts oder des Finanzamts Bedenken gegen die Eintragung bzw. gegen die Anerkennung des Vereins als gemeinnützig vorgebracht werden. Es wurde klargestellt, dass sich diese Ermächtigung nicht auf sonstige Satzungsbestimmungen bezieht.

In offener Wahl wird dieser Beschluss mit 9 Ja-Stimmen, 0-Nein-Stimmen und 0-Enthaltungen angenommen.

Die Vereinsmitglieder werden umgehend von der Eintragung im Vereinsregister informiert.

Die Gründungsversammlung wurde um 19:41 Uhr geschlossen.

Hannover, den 25.Januar 2013

Stefan Bauer Daniela Bauer
1.Vorsitzender Protollführerin

(im Original unterschrieben)

Satzung

 Satzung

 

Förderverein Tennisjugend Anderten e.V.


$ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

  1. Der Verein führt  den Namen ,,Förderverein Tennisjugend Anderten"
  2. Der Verein hat  seinen Sitz in Hannover und wird in  das Vereinsregister beim Amtsgericht Hannover eingetragen. Der Verein ftihrt  nach der Eintragung in das Vereinsregister den Zusatz e.V.".
  3. Des Geschäftsjahr läuft vom 1. Januar bis 3l.Dezember. Das erste Geschäftsjahr ist ein Rumpfgeschäftsjahr,  das mit dem Tag  der Eintragung des Vereins beginnt und am 3l-12.20T3  endet.


$ 2 Zweck und Aufgabe

Zweck des Vereins ist die Förderung des Tennissports in Anderten. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Mittelbeschaffung flir die gemeinnützige sportliche Betätigung durch Förderung und Unterstützung  der Jugend- und Nachwuchsarbeit in der Tennisabteilung  des TSV Anderten. Weiterhin werden die Ausrichtung von Turnieren, das Beschaffen von Geräten und Einrichtungen zvr sportlichen Betätigung, die Unterstützung von Nachwuchsspielern, sowie  Streben nach weiteren Einnahmen jeglicher Art zur Verwirklichung der satzungsgemäßen Aufgaben der Tennisabteilung  des TSV Anderten getätigt.


$ 3 Gemeinnützigkeit

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts ,,Steuerbegünstige Zwecke" der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die  satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen  aus Mitteln  des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig  hohe Vergütungen begünstigt werden.


$ 4 Mitgliedschaft

  1. Mitglieder können natürliche  und juristische  Personen sein.
  2. Jedes Mitglied muss seine Aufnahme schriftliche beantragen. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Lehnt  der Vorstand die Aufnahme  ab, können Antragsteller  dagegen schriftlich Widerspruch erheben. Über den Widerspruch entscheidet die nächste Mitgliederversammlung. Mit der Aufnahme erkennt das Mitglied die  Satzung des Vereins an.
  3. Die Mitgliedschaft  endet durch Austritt, Ausschluss oder Tod.
  4. Der Austritt ist dem Vorstand gegenüber unter Einhaltung einer Frist von drei Monaten schriftlich zu erklären;  er ist nur zum  Schluss eines Geschäftsjahres (31.I2.) zulässig.
  5. Der Vorstand schließt Mitglieder aus, die den Interessen des Vereins zuwidergehandelt oder sich unehrenhaft verhalten haben. Der Vorstand kann Mitglieder  ausschließen, die seit mehr  als einem  Jahr keinen Mitgliedsbeitrag entrichtet haben. Betroffene können gegen den Ausschluss durch  den Vorstand schriftlich Widerspruch erheben. Über den Widerspruch entscheidet die  nächste Mitgliederversammlung.
  6. Mit dem Ende der Mitgliedschaft erlöschen alle Ansprüche  aus dem Mitgliedschaftsverhältnis. Eine Rückgew.hr von  Sacheinlagen oder  Spenden ist  ausgeschlossen.


$ 5 Mitgliedsbeitrag

Die Mitglieder zahlen Beiträge nach Maßgabe eines Beschlusses der Mitgliederversammlung. Zur Festlegung der Beitragshöhe und -fülligkeit ist eine einfache Mehrheit der in  der Mitgliederversammlung  anwesenden Stimmberechtiglen Vereinsmitglieder erforderlich.


$ 6 Vereinsorgane

Organe des Vereins sind

a) die Mitgliederversammlung

b)  der Vorstand


$ 7 Mitgliederversammlung

  1. Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal jdhrlich statt.  Sie wird in der Regel im  ersten Quartal des  Kalenderj ahres einberufen.
  2. Die ordentliche Mitgliederversammlung beschließt über die Beiträge, die Entlastung des Vorstandes, gegebenenfalls Wahl  des Vorstandes und über Satzungsänderungen sowie die Wahl  der Rechnungsprüfer und  den Ausschluss von Mitgliedern.  Sie nimmt  außerdem den Jahresbericht und  den Rechnungsabschluss entgegen.
  3. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn es das Vereinsinteresse erfordert  oder wenn die Einberufung von mindestens einem Viertel  der Mitglieder schriftlich und unter Angabe des Zweckes und  der Gründe verlangt wird.
  4. Die Einberufung zu allen Mitgliederversammlungen erfolgt durch den Vorstand mit einer Frist von vier Wochen schriftlich (per Mail) unter Bekanntgabe der Tagesordnung'
  5. Satzungsänderungen können nur mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der  anwesenden stimmberechtigten Mitglieder geschlossen werden. Über Anträge auf Satzungsänderungen kann nur abgestimmt werden, wenn sie mindestens vier Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich beim Vorstand  eingegangen und in  der Einladung mitgeteilt worden  sind.


$ 8 Vorstand

  1. Der Vorstand  besteht aus
    a) dem  erste Vorsitzenden
    b) dem  mveiten Vorsitzenden
    c) dem Kassenwart
    d) dem Schriftfiihrer
  2. Je zwei Mitglieder von Ihnen sind für den Verein vertretungsberechtigt. Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins. Die Beschlüsse werden mit einfacher Stimmenmehrheit in mündlicher Abstimmung gefasst. Bei Stimmgleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt. Vorstandsbeschlüsse über Ausgaben erfolgen schriftlich. Der Vorstand wird jeweils auf zwei  Jahre gewählt. Eine Wiederwahl ist zulässig.
  3. Dem Vorstand obliegt die Führung der laufenden Geschäfte des Vereins. Er hat  insbesondere folgende Aufgaben: Der Vorstand übt seine Tätigkeit ehrenamtlich aus. Der Vorstand kann ftir die Geschäfte der laufenden Verwaltung einen Gesch.ftsführer bestellen. Dieser ist berechtigt, an  den Sitzungen des Vorstandes mit beratender Stimme teilzunehmen.
  4. Vorstandssitzungen finden jährlich mindestens rureimal statt. Vorstandssitzungen sind beschlussfühig, wenn mindestens  3 Mitglieder  anwesend sind.
  5. Der Vorstand fasst seine Beschlüsse mit einfacher Mehrheit. Beschlüsse  des Vorstands können bei Eilbedürftigkeit  auch schriftlich oder fernmündlich  gefasst werden, wenn alle Vorstandsmitglieder ihre Zustimmung zu diesem Verfahren schriftlich oder fernmündlich erklären.


$ 9 Beschlüsse

Beschlüsse werden mit der Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst; ausgenommen  sind Beschlüsse über Satzungsänderungen. Alle Beschlüsse sind schriftlich niederzuschreiben und vom Vorstand zu unter  zeichnen.


$ 10 Rechnungslegung

Die Rechnungslegung erfolgt jährlich für den Zeitraw vom 01.Januar bis 3l.Dezember  eines jeden  Jahres. Sie ist durch zwei Kassenprüfer zu  bestätigen.


$  11 Niederschrift

Über die Mitgliederversammlung ist eine vom Vorsitzenden und vom Schriftfiihrer oder einem von  der Versammlung gewählten Protokollführer zuunterzeichnende Niederschrift aufzunehmen.


$ 12 Auflösung

Die Auflösung  des Vereins kann nur in einer  besonderen, zu diesem Zweckmit einer Frist von einem Monat einzuberufenden (außerordentlichen) Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von drei Vierteln der  anwesenden Mitglieder  beschlossen werden. Bei Auflösung oder Auftrebung  des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigler Zwecke ftillt das Vermögen des Vereins an den Turn- und Sportverein Anderten von  1897 e.V., der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke (Unterstützung der  Jugend- und Nachwuchsarbeit in  der Tennisabteilung) zu verwenden  hat.

Hannover,  den 25. Januar 2013